Interkommunales Projekt im Weschnitztal - Wasserversorger rücken zusammen

In Zeiten von Corona stellt die Aufrechterhaltung der Wasserversorgung eine zentrale kommunale Aufgabe da. Die Wasserwerke der Gemeinden Rimbach, Mörlenbach und Fürth haben sich im Zuge der COVID-19-Pandemie dazu entschlossen, enger zusammenzuarbeiten und die Ausfallsicherheit auf die drei Gemeinden zu verteilen.


Gemeinsam mit Geoventis wurde innerhalb von drei Tagen ein gemeinsames mobiles GIS-Projekt eingerichtet, welches den Wasserwerken Zugriff auf die Leitungsnetze der gesamten drei Gemeinden gibt. Damit ist gewährleistet, dass selbst beim Ausfall einzelner Wassermeister die Wasserversorgung aller drei Gemeinden aufrechterhalten werden kann.